Sonntag, 29. Dezember 2013

2013 geht zu Ende – 2014 kommt



















Wenn ich auf die vergangenen zwölf Monate zurück blicke, ist das Highlight des Jahres ganz sicher die Veröffentlichung von Staub & Stolz.

Es war ein Risiko, als erstes Buch ausgerechnet eines zu veröffentlichen, dessen Ende so wenig zu den Lesegewohnheiten und -wünschen der Leser und Leserinnen passt. Aber ich denke, es war die richtige Entscheidung.

Es ist der Wahnsinn, wie viele Reaktionen ich auf diese Geschichte bekommen habe. Wenn mir Leser und Leserinnen schreiben, dass Iain und Forlán sie noch Tage oder Wochen, nachdem sie das Buch beendet haben, in ihren Gedanken begleiten, dann macht mich das einfach nur glücklich. Ein ganz großer Dank für viele solcher glücklichen Momente geht an die Menschen, die mir zu Staub & Stolz ein Feedback gegeben haben – ob als Rezension oder persönlich per Mail.

Aus schreiberischer Sicht war 2013 vor allem durch die Arbeit an dem Roman Parallelwelt geprägt, der im Sommer 2014 bei Cursed erscheinen wird.

Parallelwelt ist eine dunkle, zuweilen auch unheimliche Geschichte, in der Traum und Wirklichkeit manchmal nicht ganz auseinander zu halten sind. Mitten drin stecken Leif und Samuel, zwei junge Männer, die in ihrer Kindheit und Jugend beste Freunde waren ... und ein wenig mehr. Ihr unerwartetes Aufeinandertreffen reißt alte Wunden wieder auf und zwingt sie, einem Geheimnis auf den Grund zu gehen, das sie einst auseinander trieb und ihrer beider Leben nach wie vor bedroht. Es ist eine Geschichte über verlorenes Vertrauen und verborgene Ängste, aber auch über Mut, Freundschaft und Liebe.

Mir hat das Schreiben von Parallelwelt viel Spaß gemacht, wenngleich es phasenweise auch schwierig war, ohne das kontinuierliche Feedback einer Online-Leserschaft zu schreiben. Meine Retter in der Not waren eine knappe handvoll Testleser, die mir Rückmeldungen zu den Kapiteln gegeben haben. Ohne ihre Mithilfe hätte ich es wohl nicht geschafft, das Manuskript pünktlich abzugeben. Leute, ich danke Euch von Herzen!

Parallelwelt wird wahrscheinlich illustriert heraus gebracht – für mich Zeichendepp ein Traum. Jedes Mal, wenn ich eine Skizze bekomme, zappel ich vor dem Rechner herum.

Das Jahr 2014 wird also mit Lektorat – Überarbeiten – Korrektorat – Überarbeiten und dem gemeinsamen Entwickeln der zeichnerischen Umsetzung starten. Wobei ich für letzteres natürlich nur mehr oder weniger qualifizierte Vorschläge machen und die arme Illustratorin damit wahrscheinlich in den Wahnsinn treiben werde.

Ansonsten werde ich 2014 vor allem an meinen online-Geschichten schreiben. Das ist 2013 viel zu kurz gekommen und ich habe es schmerzlich vermisst.

Wenn alles klappt, komme ich im Juni 2014 nach Deutschland .... und wer weiß, vielleicht kann ich dann schon ein paar Exemplare Parallelwelt signieren.

Mir bleibt, Euch einen guten Start ins Jahr 2014 zu wünschen. Ich hoffe, es wird ein tolles Jahr für Euch.

Wir lesen uns.


Dewi

Kommentare:

  1. Ich freu mich jetzt schon total auf Parallelwelt. Gerne würde ich mich über ein signiertes Buch freuen, wenn es irgendwie möglich ist. Staub & Stolz hat mir unwahrscheinlich gut gefallen. Dein Schreibstil ist einfach Wahnsinn, so mitreißend spannend und aufwühlend. Ich habe tatsächlich noch lange immer wieder an Ian und Forlán zurück denken müssen. Aber auch deine Online-Storys gehören zu meinen Favoriten.

    LG Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Brigitte,

      ich hoffe sehr, dass wir es schaffen werden, dass auch eine Reihe signierte Bücher in den Verkauf geht. Das hängt alles etwas davon ab, ob ich im Juni tatsächlich nach Deutschland komme.

      LG
      Dewi

      Löschen
  2. Hallo Dewi,

    Staub & Stolz ist ein Buch, dass ich immer wieder gerne zur Hand nehme und mich riesig freue, wenn ich auf ff.de eine kleine neue Sequenz von Dir dazu entdecke; man kann sich von Iain und Forlán irgendwie einfach nicht verabschieden...

    Für Deine zukünftigen Projekte wünsche ich Dir gutes Gelingen und viel Erfolg im Neuen Jahr!

    Anita

    AntwortenLöschen